Potsdam und Wolfsburg erreichen Pokal-Endspiel

Cramer und Müller treffen sich im Finale

+
Martina Müller

Kassel. Im Finale des DFB-Pokals der Frauen kommt es zu einem nordhessischen Duell. Jennifer Cramer aus Birkenbringhausen bei Frankenberg trifft mit dem 1. FFC Turbine Potsdam auf die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg, in deren Reihen die Kaufungerin Martina Müller spielt.

Potsdam setzte sich am Sonntag im Halbfinale gegen Cup-Verteidiger Bayern München mit 4:1 n. V. durch. Bereits am Samstag bezwangen die Wolfsburgerinnen den SC Freiburg mit 5:0 (1:0).

Für den Tabellenführer der Frauen-Fußball-Bundesliga traf Müller (32) in der 66. Minute zur 4:0-Führung. Mit dem Einzug ins Finale, das am 19. Mai in Köln ausgetragen wird, marschiert der VfL weiter Richtung Double-Gewinn. Aber auch der Deutsche Meister aus Potsdam hat als Tabellenzweiter die Chance auf beide Titel.

Bevor es in den Liga-Schlussspurt geht, steht für Cramer ein anderer Höhepunkt auf dem Programm. Die 20-jährige Verteidigerin gehört zum Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft, die ab Mittwoch in Portugal beim Algarve-Cup antritt. (lip)