Wolfsburgerin Alexandra Popp zum zweiten Mal Fußballerin des Jahres

Alexandra Popp

Wolfsburg. Nationalspielerin Alexandra Popp vom VfL Wolfsburg ist Fußballerin des Jahres 2016. Bei der vom Fachmagazin "Kicker" unter Sportjournalisten durchgeführten Wahl setzte sich die 25 Jahre alte Angreiferin mit 109 Stimmen durch.

Auf den Plätzen zwei und drei folgten ihre Nationalmannschaftskolleginnen Mandy Islacker (1. FFC Frankfurt/63) und Melanie Behringer (Bayern München/42).

Für Popp ist es bereits die zweite Auszeichnung als Fußballerin des Jahres. Die ausgebildete Tierpflegerin - zu ihren Lieblingstieren zählen die Erdmännchen - hatte die Wahl bereits 2014 gewonnen. Ihre Karriere hatte die aus Witten stammende Kopfballspezialistin als Verteidigerin beim FCR 2001 Duisburg begonnen.

Von ihrem Wahlsieg erfuhr die Wolfsburger Bundesligaspielerin am Sonntag in Brasilien. Dort kämpft Popp mit dem Nationalteam um eine Olympia-Medaille. Im Halbfinale trifft die DFB-Auswahl am Dienstag in Belo Horizonte auf Kanada. (lni)

Lesen Sie auch:

- Jerome Boateng ist "Fußballer des Jahres"

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.