TSG-Kapitän von Italienern umworben

Zufall? Rudy fährt in Hoffenheim im blauen Ferrari vor

+
Sebastian Rudy.

München/Sinsheim - Sebastian Rudy von 1899 Hoffenheim mag nicht nur italienische Sportwagen, sondern ist bei italienischen Fußballvereinen heiß begehrt.

12.00 Uhr in Zuzenhausen. Ein blauer Ferrari fährt auf das Trainingsgelände der TSG Hoffenheim. Und der Fahrer? Es ist Nationalspieler Sebastian Rudy! Dessen Vertrag läuft Ende der Saison aus. Zuletzt gab es Spekulationen, dass Sevilla und der AC Mailand am Mittelfeldspieler der TSG Interesse zeigten. Und jetzt fährt Rudy ausgerechnet mit einem italienischen Auto vor? Autsch!

Was hinter der Aktion steckt und was für einen verbleib des Kapitäns in Hoffenheim spricht, lesen Sie bei den Kollegen von echo24.de!

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.