"Noch nicht entschieden"

Zukunft von Volland bei 1899 weiter offen

+
Kevin Volland steht noch bei 1899 Hoffenheim unter Vertrag.

Zuzenhausen - Es wird weiterhin viel über Kevin Volland und dessen Zukunft spekuliert. Sein aktueller Klub 1899 Hoffenheim sieht aber noch keinen Grund zur Panik.

1899 Hoffenheim hofft weiter, dass Offensivspieler Kevin Volland bleibt. Zwar sei es normal, dass irgendwann der Zeitpunkt komme, „an dem ein Kevin Volland einen Schritt weitergeht“, sagte Manager Alexander Rosen der Rhein-Neckar-Zeitung (Mittwoch). „Ob der jetzt ist, das ist noch nicht entschieden.“ Am 23-jährigen Volland sollen mehrere Clubs aus der Bundesliga interessiert sein.

Nach dem im Saisonschlussspurt geschafften Klassenverbleib hofft Rosen auf eine bessere Saison 2016/2017. Die größtenteils schwachen Leistungen in der zurückliegenden Spielzeit begründete der 37-Jährige unter anderem mit zahlreichen Transfers vor der Saison. „Wir hatten einen faktischen und gefühlten Umbruch. Es war ja nicht nur Roberto Firmino, den wir verloren haben, sondern auch Andreas Beck, Sejad Salihovic und David Abraham“, betonte er. „Diese Veränderung in der Mannschaftsstruktur hat es schwer gemacht.“

Viel Lob fand Rosen nicht nur für Trainer Julian Nagelsmann, mit dem der Klassenverbleib gelang, sondern auch für Neuzugang Mark Uth. „Uth galt im Januar als Fehleinkauf und ist nun fast in den deutschen EM-Kader gerutscht“. Der 24 Jahre alte Uth erzielte 2016 sieben seiner insgesamt acht Saisontreffer.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.