Tennisspielerinnen Görges und Kerber erreichen Endspiele

+
Angelique Kerber steht im Finale von Brisbane. Foto: Dave Hunt

Auckland(dpa) - Angelique Kerber und Julia Görges haben bei den Tennisturnieren in Brisbane und Auckland die Endspiele erreicht.

Kerber gewann gegen die Spanierin Carla Suárez Navarro 6:2, 6:3. Im Kampf um den Titel in Brisbane trifft die 27-Jährige aus Kiel am Samstag auf die Weißrussin Victoria Asarenka oder die Qualifikantin Samantha Crawford aus den USA.

In Auckland schaffte es Görges zum ersten Mal seit 2012 wieder in das Finale eines WTA-Turniers. Die 27-Jährige aus Bad Oldesloe setzte sich gegen die Österreicherin Tamira Paszek mit 6:4, 6:2 durch. Sie spielt jetzt gegen die Dänin Caroline Wozniacki oder Sloane Stephens aus den USA.

Die deutsche Meisterin Anna-Lena Friedsam dagegen verpasste im chinesischen Shenzhen das Endspiel. Die 21-Jährige aus Andernach musste sich der an Nummer eins gesetzten Polin Agnieszka Radwanska klar mit 2:6, 4:6 geschlagen geben.

Turnierkalender 2016 auf WTA-Homepage

Tennis-Weltrangliste

Tableau WTA-Turnier in Auckland

Finals und Titel von Julia Görges auf WTA-Homepage

Brisbane-Tableau

Tableau WTA-Turnier Shenzhen

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.