"Ich bin natürlich unheimlich enttäuscht"

Groetzki fällt mit Wadenbeinbruch für Handball-EM aus

+
Patrick Groetzki (M) wird verletzt vom Spielfeld gebracht.

Berlin - Die deutschen Handballer müssen bei der EM im Januar in Polen auf einen weiteren wichtigen Spieler verzichten. Rechtsaußen Patrick Groetzki fällt mit einem Wadenbeinbruch etwa zwei Monate aus.

Das teilte sein Verein Rhein-Neckar Löwen nach einer weiteren Untersuchung mit. "Ich bin natürlich unheimlich enttäuscht. Ich hätte sehr gerne die Europameisterschaft für Deutschland gespielt", sagte Groetzki, der sich die Verletzung zwei Tage zuvor bei der 20:31-Niederlage seines Teams beim THW Kiel zugezogen hatte.

Der Linkshänder ist der dritte verletzungsbedingte Ausfall für die EM. Bundestrainer Dagur Sigurdsson muss bereits auf Kapitän Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen) wegen einer Waden- und einer Achillessehnenblessur sowie Kreisläufer Patrick Wiencek (Kiel) wegen eines Kreuzbandrisses verzichten.

Mitteilung

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.