Guardiola lobt seine Bayern-Spieler für Topstart

+
Bayern-Coach Pep Guardiola gratuliert Mario Götze zu seinem Treffer. Foto: Andreas Gebert

Ein Sieg des FC Bayern zum Start in die Champions League ist fast schon normal. Der Sieg in Piräus aber ist für Pep Guardiola keine Normalität. Der Trainer lobt sein Team nach dem 3:0 gegen Olympiakos für einen "ersten guten Schritt". Ein Trio erleidet Blessuren.

Piräus (dpa) - Pep Guardiola verließ das berüchtigte Stadion von Olympiakos Piräus nach Mitternacht mehr als zufrieden. "Wir haben es wahnsinnig gut gemacht", lobte der Trainer seine Mannschaft nach dem 3:0 (0:0)-Erfolg des FC Bayern zum Auftakt der Champions League.

"Ich weiß, für die Leute ist es normal, als FC Bayern in Piräus zu gewinnen. Für mich ist es das nicht. Man muss nur schauen, wie Atlético Madrid, Juventus Turin und Malmö hier gespielt haben", erinnerte der Spanier an die drei Heimsiege von Olympiakos in der Gruppenphase der vergangenen Saison.

Nach der Rückkehr ins Hotel genossen der schon wieder zweifache Torschütze Thomas Müller und seine erfolgreichen Mitstreiter beim Bankett auf der Dachterrasse noch kurz den traumhaften Blick über Athen. Dann wurde unter den heißen Fußball-Abend in Griechenland rasch ein Haken gemacht. "Hier wird keiner die Punkte einfach so mitnehmen, sondern harte Arbeit leisten müssen", meinte Müller. Der eingewechselte Mario Götze hatte am Mittwochabend das 2:0 erzielt.

"Es ist immer wichtig, dass man gut in die Gruppenphase reinkommt", sagte Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge in seiner kurzen Ansprache. Schon zum zwölften Mal in Serie gelang den Bayern in der Königsklasse ein Auftaktsieg - jedes Mal folgte darauf das Weiterkommen.

"Es ist nur der erste Schritt, aber ein guter", betonte Guardiola: "Große Gratulation an alle Spieler." Am 29. September geht es weiter gegen Dinamo Zagreb, das sein Heimspiel gegen den FC Arsenal etwas überraschend mit 2:1 gewinnen konnte. "Wir haben jetzt drei Punkte und jetzt ein Heimspiel. Deswegen sind die Aussichten ganz gut", sagte Müller, der seinen Tor-Lauf aus der Bundesliga und den jüngsten Länderspielen auch in der Champions League fortsetzen konnte.

Robert Lewandowski, Xabi Alonso und Arturo Vidal trugen Blessuren davon. "Ich hoffe, es ist nicht schlimmer, aber wir werden das in den nächsten Tagen sehen", sagte Guardiola. Schon am Samstag geht es in der Bundesliga weiter. Dann gastieren die Bayern beim noch ungeschlagenen Aufsteiger Darmstadt 98.

UEFA-Pressemappe zum Spiel

Statistikhandbuch zur Champions League

Spielplan Gruppe F

Kader FC Bayern

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.