Hambüchen bucht Olympia-Ticket: Glanzvorstellung am Reck

+
Fabian Hambüchen hat sich für die Olympischen Spiele in Rio qualifiziert. Foto: Andrew Cowie

Frankfurt/Main (dpa) - Fabian Hambüchen hat sich mit einem starken Auftritt bei der Olympia-Qualifikation in Frankfurt am Main das Ticket zu seinen vierten Olympischen Spielen gesichert.

Der Hesse beeindruckte die 2500 Zuschauer in der Fraport Arena vor allem mit seiner spektakulären Reck-Darbietung, die er bei hohem Ausgangswert von 7,3 nahezu perfekt anbot und mit der Tages-Höchstnote von 16,00 Punkten belohnt wurde.

Obwohl der Vorschlag des Deutschen Turner-Bundes (DTB) an den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) erst am Sonntag offiziell mitgeteilt wird, kommt Cheftrainer Andreas Hirsch an dem Ex-Weltmeister bei der Nominierung seines Olympia-Quintetts für Rio nicht vorbei. Auch am Boden (15,20) stellte sich Hambüchen nach dreimonatiger Zwangspause wegen einer Schulterentzündung wieder hundertprozentig fit vor. Nur seinen Jurtschenko-Sprung mit zweieinhalb Schrauben konnte er nicht stehen.

Da er aber wie bei den deutschen Meisterschaften nur an diesen drei Geräten turnte, ging der Sieg im Mehrkampf erneut an den deutschen Meister Andreas Toba. Der Hannoveraner verwies mit 88,075 Punkten Marcel Nguyen (Unterhaching/86,75) und Andreas Bretschneider (Chemnitz/86,00) auf die nächsten Plätze. Auch diese drei Turner dürfen sich nun auf die Reise nach Rio freuen.

Liveticker DTB

Livestream Sportdeutschland.TV

Zeitplan und Starterliste DTB-Homepage

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.