Hambüchen ohne Medaille im Mehrkampf - Scheder Vierte

+
Im Mehrkampf patzte Fabian Hambüchen am Sprung. Foto: Bernd Thissen

Baku (dpa) - Turnstar Fabian Hambüchen und Sophie Scheder haben bei den Europaspielen in Baku die erhoffte Medaille im Mehrkampf verpasst.

Nach Platz fünf im Team wurde der frühere Reck-Weltmeister Hambüchen ebenfalls Fünfter. Beim Sieg von Favorit Oleg Wernjajew aus der Ukraine patzte der deutsche Fahnenträger der Eröffnungsfeier am Sprung. Der Ausnahmeturner hat noch drei Chancen in Einzelfinals.

Für Scheder reichte es nach Silber mit der Mannschaft nur zum undankbaren vierten Platz. Die 18-Jährige stürzte am Stufenbarren und fiel nach der abschließenden Bodenübung noch aus den Medaillenrängen. Scheder lag nur 0,133 Zähler hinter der drittplatzierten Lieke Wevers aus den Niederlanden. "Jetzt werde ich am Samstag im Stufenbarren-Finale zeigen, dass ich's drauf habe. Jetzt erst recht", sagte die Chemnitzerin. Den Sieg sicherte sich Ex-Weltmeisterin Alija Mustafina aus Russland in überlegener Manier.

Baku 2015

Baku 2015 Zeitplan

DOSB zu Europaspielen

Richtlinien der Europaspiele, pdf

Reporter ohne Grenzen zu Aserbaidschan

Human Rights Watch zu Aserbaidschan

Scheder beim DTB

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.