Vettel und Rosberg lauern

Hamilton steht in Bahrain auf der Pole

+
Lewis Hamilton startet beim GP von Bahrain von Platz eins.

Sakhir - Weltmeister Lewis Hamilton (30, England) hat sich auch die vierte Pole Position der Formel-1-Saison 2015 gesichert. Die Deutschen Vettel und Rosberg lauern dahinter.

Lewis Hamilton hat seine Pole-Serie fortgesetzt und sich auch für den Großen Preis von Bahrain den besten Startplatz gesichert. Der Formel-1-Titelverteidiger verwies am Samstagabend auf dem hellerleuchteten Kurs in der Wüste von Sakhir den viermaligen Weltmeister Sebastian Vettel im Ferrari auf den zweiten Platz. Hamilton holte mit deutlichen 0,411 Sekunden Vorsprung seine vierte Pole in Serie und die 42. seiner Karriere.

Auf Rang drei kam Hamiltons Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg. Neben dem gebürtigen Wiesbadener, der WM-Dritter (51 Punkte) hinter Hamilton (68) und Vettel (55) ist, wird in Kimi Räikkönen der zweite Ferrari-Pilot das Rennen an diesem Sonntag in Angriff nehmen.

Zum ersten Mal in die Top Ten in einer Qualifikation in diesem Jahr schaffte es Nico Hülkenberg. Der Emmericher landete im Force India auf Rang acht.

Erstmals über die erste Runde hinaus kam in dieser Saison Fernando Alonso im McLaren. Nachdem Teamkollege Jenson Button wegen eines Defekts nach wenigen Minuten ohne Zeit ausschied, reihte sich der zweimalige Weltmeister aus Spanien auf dem zwölften Platz ein.

dpa/sid

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.