Nie aufgegeben

Hamilton verspricht WM-Kampf bis zum Schluss

+
Weltmeister Lewis Hamilton will im WM-Kampf nicht aufgeben. Foto: Diego Azubel

Mexiko-Stadt (dpa) - Lewis Hamilton will WM-Favorit Nico Rosberg einen harten Formel-1-Titelkampf bis zum Schluss bieten.

"Der Moment, in dem du aufgibst, ist der Moment, in dem du verlierst. Ich war nie jemand, der aufgegeben hat, und werde jetzt auch nicht damit anfangen", versicherte der britische Mercedes-Pilot vor dem drittletzten Saisonrennen am Sonntag (20.00 Uhr) in Mexiko. "Es gibt noch immer viele Punkte zu holen und alles ist möglich." Hamilton kann aus eigener Kraft nicht mehr die WM holen, Rosberg hat 26 Punkte Vorsprung auf seinen Stallrivalen.

Der Deutsche will sich weiter nicht mit dem möglichen WM-Coup befassen, sondern sich nur auf den kommenden Grand Prix fokussieren. "Natürlich ist es toll und spannend, zum Ende des Jahres im Kampf um die Weltmeisterschaft zu stecken. Aber ich möchte es simpel halten", erklärte der 31 Jahre alte Vorjahressieger von Mexiko. "Während eines Rennwochenendes kann viel passieren, was du nicht selbst in der Hand hast. Das Beste wird also sein, all dies außen vor zu lassen und sich auf die Arbeit zu konzentrieren. Das hat für mich bislang am besten funktioniert und so fühle ich mich am stärksten."

Streckeninfos

Reifenwahl

Informationen zu Mexiko

Geschichte des Autódromo Hermanos Rodríguez

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.