Flensburger Handballer schlagen Balingen mit 36:18

+
Sah die Rote Karte: Pascal Hens

Flensburg - Die SG Flensburg-Handewitt hat sich nach ihrer ersten Saisonniederlage in der Handball-Bundesliga eindrucksvoll zurückgemeldet.

Drei Tage nach dem 23:24 beim Nordrivalen THW Kiel gewannen die Flensburger am Mittwoch ihr Heimspiel gegen den HBW Balingen-Weilstetten mit 36:18 (17:9). 

Bester Werfer der Norddeutschen beim bislang höchsten Saisonsieg war Lasse Svan, der neun Treffer erzielte. Für die Gäste waren Markus Stegefelt und Christoph Foth je viermal erfolgreich. 

Kurz nach dem Seitenwechsel hatte der Balinger Pascal Hens die Rote Karte (34.) gesehen.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.