Gummersbach und Trainer Kurtagic trennen sich 2017

Gummersbach - Der VfL Gummersbach und Trainer Emir Kurtagic gehen nach dieser Saison in der Handball-Bundesliga getrennte Wege.

Wie der Club am Montag mitteilte, wird die Option für eine Vertragsverlängerung des Trainers bis 2018 nicht gezogen. "Wir haben in den letzten Jahren gemeinsam viel erreicht und werden die gute Zusammenarbeit bis zum Saisonende fortführen", sagte VfL-Gummersbach-Geschäftsführer Frank Flatten. Danach möchte der Club die Position neu besetzen. Deshalb werden zur Zeit Gespräche mit möglichen Kandidaten geführt. Sie sollen kurzfristig abgeschlossen werden.

Kurtagic ist seit Dezember 2011 Trainer des Traditionsclubs. Mit der Bekanntgabe der baldigen Trennung soll dem Bosnier laut Verein die "frühzeitige Möglichkeit zur Neuorientierung" gegeben werden. 

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.