Baunataler Handballer verlieren in Dormagen 21:24 – Räbiger scheidet verletzt aus

Eintracht nicht clever genug

An ihm lag es nicht: Baunatals Marvin Gabriel war mit acht Treffern bester Werfer seines Teams. Archivfoto:  Malmus

Dormagen. Das erste Pflichtspiel der neuen Saison brachte für die Handballer des GSV Eintracht Baunatal nicht den erhofften Erfolg. Beim Zweitliga-Absteiger TSV Bayer Dormagen hatten die VW-Städter mit 21:24 (10:13) das Nachsehen.

Bitter zudem, dass sich Baunatals Leistungsträger Phil Räbiger nach einer Viertelstunde am Knöchel verletzte und nicht mehr mitwirken konnte. „Wir haben unseren Rhythmus nicht gefunden“, beklagte Baunatals Trainer Mirko Jaissle die fehlende Cleverness seiner Mannschaft. Der Ausfall Räbigers tat sein Übriges. „Wir haben uns selbst um die Chance gebracht, der Partie einen anderen Verlauf zu geben“, bedauerte Jaissle. So ließen seine Schützlinge zu viele Möglichkeiten aus und liefen praktisch von Beginn an einem Rückstand hinterher (2:6, 5:9, 7:11).

Zudem erwischte Dormagens Schlussmann Sven Bartmann einen Sahnetag und wehrte 20 Bälle ab. Immer dann, wenn die Gäste aus Nordhessen Morgenluft witterten, war Bartmann zur Stelle. Zum Beispiel in der 39. Minute, als er einen Siebenmeter des ansonsten gut aufgelegten Marvin Gabriel entschärfte. Hätte der Baunataler getroffen, wäre der Rückstand auf 14:15 geschrumpft. „Nach der Pause waren wir etwas besser im Spiel. Das hätte ein Wendepunkt sein können“, meinte Jaissle.

In der 56. Minute war eine Vorentscheidung zugunsten des Werksteams gefallen: TSV-Spielertrainer Alexander Koke traf vom Siebenmeterpunkt zum 23:16. Zwar konnte die Eintracht danach noch einmal verkürzen, richtig gefährlich werden konnte das Team den Hausherren vor 913 Zuschauern aber nicht mehr. Beim Stand von 20:23 gaben die Großenritter das Leder leichtfertig wieder her. Pech zudem, dass GSV-Torwart Constantin Paar wegen einer Zerrung in der entscheidenden Phase fehlte.

Die Baunataler Verantwortlichen hoffen, dass der Torhüter kommenden Samstag im Heimspiel gegen den VfL Eintracht Hagen wieder zur Verfügung steht. Sicher fehlen wird dann aber Rückraummann Phil Räbiger. (bjm)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.