Baunataler Drittliga-Handballer gewinnen in Lemgo 27:25

Starker Schlussspurt für die GSV in Lemgo 

Wieder der überragende Torschütze: Baunatals Linksaußen Felix Geßner. Foto: Fischer

Lemgo. Die Entscheidung stand gleich nach dem Spiel fest: „Für Montag habe ich meinen Spielern freigegeben“, sagte Trainer Mirko Jaissle gestern Abend nach dem überraschenden 27:25 (13:14)-Triumph seiner Mannschaft. Mit einem starken Schlussspurt sicherten sich die Drittliga-Handballer des GSV Eintracht Baunatal den Sieg beim TBV Lemgo II und rückten damit auf den neunten Tabellenplatz vor.

Zwar konnten die Baunataler auch in der ersten Hälfte immer wieder den Vorsprung der Gastgeber aufholen oder zumindest den Anschuss halten, aber den entscheidenden Schritt in Richtung Sieg machten die Nordhessen dann erst ab der 45. Spielminute.

„Den Grundstein für unseren Sieg hat auf alle Fälle unsere Defensive gelegt“, freute sich nach dem Spiel Mirko Jaissle. Gesehen hatte der Trainer nicht nur einen bärenstarken Constantin Paar im Tor der Baunataler, sondern darüber hinaus einen überragenden Mittelblock mit Phil Räbiger und Niklas Plümacher. „Aus unserer sicheren Abwehr heraus konnten wir immer wieder Nadelstiche in Form von Kontern gegen Lemgo setzen“, freute sich Jaissle.

Größer Nutznießer der Konter war auf Baunataler Seite Linksaußen Felix Geßner, der wieder einmal zum erfolgreichsten Torschützen der Eintracht avancierte. Elf Treffer standen am Ende für ihn zu Buche.

Mit entscheidend für den Baunataler Sieg waren aber aus Jaissles Sicht auch Paul Gbur und Marvin Gabriel: „Die beiden haben sehr aggressiv und vor allem effektiv gegen die Lemgoer Rückraumspieler auf den Halbpositionen gearbeitet.“ Gabriel war es dann auch, der dem beim 25:25 in der 59. Minute bei Baunataler Unterzahl den Grundstein für den Sieg legte und mit einem herrlichen Wurf aus der Hüfte den Ball unter die Latte des Lemgoer Tores drosch. Den Schlusspunkt setzte dann Geßner per Konter. (sol)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.