SVG: Gelungenes Trainingslager mit zwei Siegen

Feinabstimmung macht Fortschritte

Fuhr mit der SV Germania Fritzlar zwei Siege ein: Hannah Puntschuh

Fritzlar. „Das hat uns nochmal einen Schritt nach vorn gebracht.“ Viktoria Marquardt, Trainerin des SV Germania Fritzlar, zieht ein positives Fazit des abschließenden Trainingslagers des heimischen Handball-Drittligisten zwei Wochen vor Saisonbeginn.

Im Mittelpunkt stand dabei der taktische Feinschliff des Angriffs, der sich dann auch gleich in zwei klaren Testspielsiegen niederschlug.

SVG Fritzlar - TV Oyten 30:21 (20:10). Mit einem Blitzstart zum 12:1 nach 12 Minuten sorgten die Domstädterinnen ganz schnell für klare Verhältnisse. Die 6:0-Deckung vor der starken Vanessa Maier ließ fast nichts zu und schob mit ihren Ballgewinnen die erste und zweite Welle der Gastgeberinnen an. Die darüberhinaus auch im Positionsangriff zu glänzen wussten. Das Zusammenspiel im Rückraum klappte hervorragend und die Außen wurden jederzeit mit eingebunden, so dass die Mannschaft von jeder Position Gefährlichkeit ausstrahlte. Nach dem Wechsel ließ die Germania die Zügel allerdings etwas schleifen und die letzte Konsequenz vermissen. Trotzdem reichte es zu einem klaren Sieg gegen den West-Drittligisten.

Für Fritzlar trafen Dietrich 6, Huck 5/1, Fischer 4, Ahrend 3/1, Puntschuh 3, Horn 6, Meyfarth 1, Dreyer 2.

SVG Fritzlar - HSG Gedern/Nidda 27:24 (15:8). Auch gegen einen weiteren Klassenkamerad ließ der amtierende Drittliga-Meister einer starken ersten eine eher durchwachsene zweite Halbzeit folgen. Was nichts daran änderte, dass insbesondere das Kreisspiel von Esther Meyfarth bzw. Melina Horn mit Hannah Puntschuh sehr gut klappte. Nach dem Wechsel wurde die SVG-Abwehr nachlässig und ließ aus der Nahwurfzone zuviel zu. Trotz einer kleinen Aufholjagd war der Fritzlarer Sieg aber nie gefährdet.

Für Fritzlar trafen: Dietrich 3, Huck 6/3, Puntschuh 2, Horn 8, Meyfarth 2, Dreyer 6.(ohm)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.