Kirchhof: Kreisläuferin Visser überragt mit 13 Toren

Kirchhof löst Pflichtaufgabe souverän

Dionne

Bad Salzuflen. Sechstes Spiel, sechster Sieg: Mit einem völlig ungefährdeten 36:25 (17:11)-Erfolg bei Handball Bad Salzuflen wahrte die SG Kirchhof ihre weiße Weste in der 3. Liga Ost. „Wir haben uns von der Hektik des Gegners nicht aus der Ruhe bringen lassen und diese nicht einfache Aufgabe souverän gelöst“, freute sich Trainer Christian Denk. Auch im Hinblick auf das kommende Derby gegen Germania Fritzlar (Sonntag), in der der Zweitliga-Absteiger nun ohne jeden Verlustpunkt geht.

Durch einen Blitzstart zum 6:1 und 9:2 (11.) gelang es dem Tabellenweiten, die hitzige Atmosphäre in der Halle des Schulzentrum Aspe gleich mal etwas abzukühlen. Mit ihrem gefürchteten Tempospiel und spielerischen Lösungen gegen die offensive Deckung der Gastgeberinnen.

Dann hatten jedoch Zeitstrafen für Christin Kühlborn und Simone Larsen Poulsen einen kurzzeitigen Hänger bei der SG zur Folge, so dass die Ostwestfalen auf 6:9 herankamen. Danach musste Bad Salzuflens Elena Reuschel auf die Strafbank und Christin Kühlborn sowie Dionne Visser erhöhten auf 6:11. Besonders die Kreisläuferin drehte nun richtig auf.

„Das war ein echtes Kreisspiel“, freute sich die Holländerinnen über reichlich Freiheiten in der Nahwurfzone, die sie zu insgesamt 13 Treffern nutzte. Zur unwiderstehlichen ersten und zweiten Welle gesellte noch die Zweikampfstärke von Diana Sabljak, die von der Gastgeberabwehr nie zu halten war.

So zogen die Kirchhoferinnen bis zur Pause bereits auf 17:11 davon und ließen auch in der zweiten Halbzeit nicht locker. Über 12:21 und 15:25 landeten sie ihren dritthöchsten Saisonsieg. Der ging auch auf das Konto einer starken Sharelle Maarse, die nach neun Minuten Spielmacherin Poulsen Larsen ablöste und bis zum Schluss die Fäden des Spiels fest in der Hand hatte. Lisa-Marie Berz konnte ihre Spielanteile ebenfalls zu drei Treffern nutzen. Kim Mai wusste auf Rechtsaußen zu gefallen. • Kirchhof: Siggaard, Küllmer (ab 38.); Grothnes, Lucas, Boonkamp 2, Nolte, Kühlborn 4, Sabljak 8, Larsen Poulsen, Wäscher, Maarse 3, Berz 3, Visser 13/5, Mai 3. SR: Noack/Tornov. Siebenmeter: 5/4:5/4. Zeitstrafen: 14:6-Minuten. (ohm)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.