Kirchhofs Berz zeigt sich treffsicher

Sieg zum Abschluss

Kirchhof. Einen Sieg zum Abschluss des Trainingslagers fuhr Frauen-Oberligist SH Kirchhof ein. Gegen den niedersächsischen Oberliga-Meister HSG Plesse-Hardenberg gewannen die Handballerinnen 28:21 (10:10).

„Wir wollten das Traingslager und die Vorbereitung unbedingt mit einem Erfolgserlebnis abschließen“, freute sich SG-Coach Christian Denk. Dabei tat sich sein Team vor allem in den ersten 30 Minuten schwer. Denn die Gäste spielten ungewohnt aggressiv und kauften dem Gastgeber damit den Schneid ab. Auch die Abwehr fand zu Beginn noch keinen Zugriff auf das Spiel.

Für die zweite Hälfte mahnte Denk dann eine Leistungssteigerung an – und bekam diese auch von seinem Team. Besonders auf sich aufmerksam machte Außen Lisa-Marie Betz, die sieben Treffer erzielte. „Sie hat ihre Chance genutzt“, lobte Denk. Verbesserungswürdig war das Zusammenspielt mit dem Kreisläufer, was am Freitag noch gut klappte. „Mir fehlt auf vielen Feldern noch die Konstanz. Beispielsweise leisten wir uns Phasen mit zu vielen technischen Fehlern“, so Denk. • SG: Siggaard, Küllmer - Boonkamp 2, Mai, Lucas 1, Visser 4/4, Nolte 3, Sabljak 2, Berz 7, Kühlborn3 Wäscher, Maarse 1, Larsen Poulsen 5. (dts)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.