Bezirksoberliga: Wesertal empfängt die Zweite der SHG und will die Punkte zuhause behalten

HSG im Derby in Favoritenrolle

Im Heimspiel gegen die SHG-Reserve will sich die HSG Wesertal durchsetzen: Vergangene Saison gelang das. Hier versuchte es Maximilian Simon gegen Pelle Schilke und Thomas Melzer. Foto: FotoHofmeister

Hofgeismar. Im Zeichen reizvoller Derbys steht der kommende Spieltag in der Handball-Bezirksoberliga, wo die HSG Wesertal die SHG Hofgeismar/Grebenstein II empfängt. Ein richtiges Spitzenspiel ist das Duell zwischen dem VfB Viktoria Bettenhausen und der MSG Calden/Ahnatal, während die HSG Reinhardswald gegen den Rivalen aus dem Nachbarkreis Zierenberg endlich auf die ersten Punkte hofft.

Wesertal - Hofgeismar/Grebenstein II, Samstag, 19.30 Uhr, Oedelsheim. Die Rollen im kleinen Kreisderby zwischen der HSG Wesertal und der SHG Hofgeismar/Grebenstein II scheinen klar verteilt. Während der Tabellenvierte Wesertal mit einem Sieg weiter im Vorderfeld der Liga mitmischen will, geht es für die SHG-Zweite um den Klassenerhalt. „Das wird wieder ein dicker Brocken. Wir müssen die Punkte gegen andere Mannschaften der Liga holen“, sieht SHG-Trainer Sebastian Degethoff seine Mannschaft in der Rolle des klaren Außenseiters.

Für Wesertals Trainer Frank Rossel geht es nach der unerwarteten Niederlage in der Vorwoche bei der HSG Baunatal II um Wiedergutmachung: „Mit dieser Niederlage habe ich nicht gerechnet. Wir müssen gegen die SHG-Zweite wieder mit einer anderen Einstellung ins Spiel gehen.“

In eigener Halle mit dem Publikum im Rücken spricht sehr viel für einen Sieg der HSG, die in der Vorsaison ihr Heimspiel sicher mit 32:23 gewann. Gegen die mit einem Sieg und drei Niederlagen gestartete SHG-Reserve wird wieder Neuzugang Nicolas Fischer mitwirken können, der in Baunatal mit seiner Schnelligkeit auch als vorgezogener Spieler in der Deckung schmerzlich vermisst wurde. Für den von der Wesertal-Jugend zur SHG gewechselten Tim Götze wird es ein Wiedersehen mit seinen alten Kameraden geben.

(zmw) )

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.