Handball-Bezirksoberliga: Reinhardswald kassiert 20:32-Heimpleite gegen Calden/A.

MSG dominiert das Derby

Zu selten konnten sich die Reinhardswälder gegen die MSG durchsetzen: Hier gelingt es Henning Albrecht einmal gegen Moritz Sonntag. Foto:  Hofmeister

Trendelburg. Das mit Spannung erwartete Derby in der Handball-Bezirksoberliga zwischen der HSG Reinhardswald und der MSG Calden/Ahnatal endete mit einem 20:32 (10:18)-Debakel der Gastgeber.

Während die Reinhardswälder weiter ohne Punkte bleiben, feierten die Gäste ihren vierten Sieg in Folge. Die ohne Marvin Simon und Friedrich Brandau, aber dafür erstmals mit Torhüter Florian Weifenbach spielenden Gastgeber gerieten von Anfang an ins Hintertreffen. Abwehr und Torhüter waren dabei nicht im Bilde und vorne fehlte der Zug zum Tor. So führten die nur mit sieben Feldspielern angetretenen Gäste schnell mit 4:1.

Das Vorhaben der HSG, konsequent über die erste und zweite Welle die MSG müde zu spielen, misslang gründlich.

Bei Calden/Ahnatal, das erstmals von Kai Sommerlade als Betreuer Unterstützung erhielt, saß fast jeder Wurf. Besonders taten sich Domenic Bier bei Tempogegenstößen und Spielmacher Moritz Sonntag hervor, der sowohl erfolgreich selbst den Abschluss suchte als auch seine Nebenleute Daniel Pächer und Sebastian Stiegel in Szene setzte. So war das Spiel bereits beim Stand von 10:18 zur Pause so gut wie entschieden.

Auch in der zweiten Hälfte luden die Gastgeber immer wieder die Gäste zu Toren ein. Die vom MSG-Spielertrainer Stefan Hermenau und von Sommerlade gut eingestellte Abwehr wurde von den zu statisch spielenden Reinhardswäldern nicht ernsthaft in Verlegenheit gebracht und setzte sich bis auf 32:20 ab.

Reinhardswald: Twele, Haupt, Weifenbach - Schmitt (1), Dettmar, Steffens (4), H. Albrecht (4), Man. Simon (4), F. Albrecht (5), Kwiatkowski, Heib (1), Vetterlein, Hellwig (1), Domes.

Calden/Ahnatal: Schmidt - Most (4/2), Cramer (1), Stiegel (4), Pächer (2), Bier (9), Sonntag (6), Hermenau (5). (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.