Bezirksoberliga: HSG in Wildungen

Hoffen auf guten Start

Zierenberg. Morgen reisen die Zierenberger zum Auswärtsspiel nach Bergheim, wo sie auf die HSG Bad Wildungen treffen. Anpfiff 18 Uhr

Nach dem Auftakterfolg in Waldau wollen die Zierenberger nun auch in Bad Wildungen eine gute Figur machen.

Die Gastgeber mussten sich im ersten Spiel einem der Meisterschaftsfavoriten HSG Twistetal deutlich mit 18:37 geschlagen geben und werden sicher versuchen, im zweiten Heimspiel keine erneute Pleite zu erleben.

Für die Zierenberger war es dagegen ein guter Start in die neue Saison und an diese Leistung, besonders in der Abwehr, wollen die HSCer nun anknüpfen. Gelingt es den Gästen, die in ähnlicher Aufstellung wie am vergangen Wochenende an den Start gehen wollen, auch im Abschluss konzentriert zu agieren und die spielerische Linie beizubehalten, so sollte auch gegen die Spielgemeinschaft ein Sieg möglich sein. Während das Ziel der Wildunger, nach einem großen Aderlass, in diesem Jahr der Klassenerhalt ist, haben die Zierenberger doch etwas höhere Ansprüche, dennoch heißt es für die Cermák-Truppe nur von Spiel zu Spiel zu denken und sich dabei kontinuierlich weiter zu entwickeln.

Bezirksligen

In der Bezirksliga C trifft die zweite Mannschaft des HSC Zierenberg auf die Dritte des TSV Korbach.

Das Frauenteam in der Bezirksliga B fahren am Samstag mit großen Personalproblemen zur SHG Hofgeismar/Greb.II Das erste Spiel wird zeigen, wo das HSC-Team steht. (eg/geh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.