Handball-Bezirksoberliga: Reinhardswald verliert mit 23:24 in Kaufungen

Niederlage im Kellerduell

Das Tor nicht genau genug anvisiert: Carsten Schmitt verlor mit der HSG in Kaufungen. Foto:  Hofmeister

Kaufungen. Mit einer Enttäuschung endete das Spiel der HSG Reinhardswald beim SV Kaufungen 07. Beim Vorletzten der Handball-Bezirksoberliga gab es eine vermeidbare 23:24 (9:12)-Niederlage. Wenigstens blieben die Reinhardswälder noch auf dem drittletzten Platz.

Nur einmal lagen die Gäste in Führung; das war beim 0:1. Die Reinhardswälder ließen dem gegnerischen Kreisläufer und Rückraum zu viel gewähren und lagen folgerichtig mit 2:6 zurück.

Vorne spielten sich die Gäste zu oft die Bälle zu, ohne in die Lücken zu stoßen. So gelang es zur Halbzeitpause nur, den Rückstand auf drei Tore zu verringern. In der zweiten Halbzeit wollten die Gäste schneller nach vorne spielen und mehr Kreuzungen laufen, was nicht wie erhofft gelang. Meistens lag die HSG mit zwei oder drei Toren zurück. Vorne wurden selbst klarste Chancen vergeben, während es die Abwehr den Kaufunger Werfern zu einfach machte. Erst als Kaufungen auf 24:20 erhöhte, wachte die HSG auf und konnte noch auf 24:23 verkürzen, doch kam die Aufholjagd zu spät, weil insgesamt die Mannschaftsleistung zu schlecht war.

Reinhardswald: Twele, Weifenbach - Brandau, Schmitt (3), Dettmar, Steffens (4), H. Albrecht (8), Mar. Simon (3), Man. Simon (2), F. Albrecht (3), Reuse, Kwiatkowski, Heib, Vetterlein (n. e.), Domes (n.e.). (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.