Handball-Bezirksoberliga: HSG souverän - Calden/Ahnatal glückt Revanche

Wesertal und MSG siegen

War wieder einer der Leistungsträger der HSG Wesertal: Jannis Wellhausen glückten gegen Kaufungen vier Treffer. Foto:  Hofmeister

Hofgeismar. Einen Sieg und zwei Niederlagen gab es für die heimischen Vertreter in der Handball-Bezirksoberliga.

Wesertal - Kaufungen 26:16 (12:8). Eine spielerisch und in der Abwehr starke HSG Wesertal kam gegen den SV 07 Kaufungen zu einem souveränen 26:16-Auftakterfolg.

Mit den Neuzugängen Tobias Wellhausen und Nicolas Fischer in der Anfangsformation erwischte die HSG einen Start nach Maß. Durch die Paraden von Tobias Wellhausen und eine kompromisslose Abwehr stand es 4:0, ehe den Gästen per Siebenmeter der erste Treffer gelang.

Kaufungen, das seine Angriffe lang ausspielte, kam häufig über Rechtsaußen zum Torerfolg und verkürzte auf 7:10. Nach einer Umstellung auf eine 5:1-Abwehr erhöhte die HSG zur Pause auf 12:8. Dabei zeichnete sich Jannis Wellhausen mit vier herausgespielten Toren aus.

Auch in der zweiten Hälfte versuchten es die Gäste mit langen Angriffen. Wesertal erhöhte nun das Tempo und erzielte viele schöne Tempogegenstoßtore. Dabei zeichnete sich besonders Fischer aus. In guter Form zeigte sich auch Torhüter Niclas Meier mit einigen schönen Paraden, darunter einem gehaltenen Strafwurf.

Gut in das Wesertaler Spiel fügten sich die Rückkehrer Tim Schräder und Steffen Kehler ein.

Wesertal: Meier, T. Wellhausen, Petrauskas - Fischer (11), J. Wellhausen, Simon (je 4), Dworog (2), Brunst, Lindner, Giese, Schräder (je 1), Kehler, Kaufmann. (zmw)

Calden/Ahnatal - Eintracht Baunatal II 28:25. Einen geglückten Einstand feierte der neue Cheftrainer Stefan Hermenau der MSG Calden/Ahnatal mit dem hart erkämpften 28:25-Heimerfolg über den GSV Eintracht Baunatal II. Damit konnte sich die MSG für die beiden Niederlagen aus der Vorsaison gegen die Eintracht revanchieren. (zmw)

In der Bezirksliga A erreichte die HSG Wesertal II zu Hause gegen den Aufsteiger TG Wehlheiden ein 27:27-Remis. Dagegen verlor die MSG Calden/Ahnatal II zu Hause gegen die favorisierte HSG Lohfelden/Vollmarshausen mit 21:28. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.