Bad Wildungen/F./B. Gast in Ahnatal

MSG will weiße Heimweste wahren

Nach der Kirmes bedingten Spielpause will die MSG Calden/Ahnatal ihre gute Serie in eigener Halle gegen die HSG Bad Wildungen/Friedrichstein/Bergheim fortsetzen.

Calden/Ahnatal - Bad Wildungen/Friedrichstein/Bergheim, Sonntag, 18.30 Uhr, Ahnatal. Vieles spricht trotz der Personalknappheit für einen weiteren Sieg der MSG, die als Vierte nur einmal verlor und auch bei der Niederlage in Bettenhausen dem Aufstiegsfavoriten lange Zeit ein ebenbürtiger Gegner war. Die Wildunger sind in dieser Saison schwächer einzuschätzen, weil sie die Abgänge einiger Stammkräfte nicht vollständig kompensieren konnten. In der Vorwoche verloren sie zu Hause mit 34:37 gegen Hofgeismar/Grebenstein II und offenbarten einmal mehr Schwächen in der Defensive. Diese Schwachstelle wollen die routinierten Gastgeber zu ihren Gunsten nutzen. Bereits in der vergangenen Spielzeit konnten beide Spiele gewonnen werden, wobei der 35:33-Heimsieg am seidenen Faden hing. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.