Ederbergland empfängt Landesliga-Reserve aus Wesertal

Sie wird gegen Wesertal wahrscheinlich fehlen: Friederike Born (HSG Ederbergland). Archivfoto: Kaliske/nh

Frankenberg. Holen die Handballerinnen der HSG Ederbergland den ersten Saisonsieg? In der Bezirksoberliga empfängt die Graf-Sieben am Samstag ab 19 Uhr in Frankenberg die Reserve der HSG Wesertal.

Vor der Saison hätten die Gastgeberinnen das Heimspiel gegen den Aufsteiger als Pflichtaufgabe eingestuft, doch das hat sich geändert. Denn Wesertal II steht nach drei Spielen mit 5:1 Punkten auf Rang zwei und hat dabei sowohl gegen Landesligaabsteiger Lohfelden (22:22) als auch gegen die hoch gehandelten Zwehrenerinnen (34:23) gepunktet.

Ederbergland muss aufpassen, nicht bereits zu Saisonbeginn den Anschluss an die obere Tabellenhälfte zu verlieren. Nicht optimal vor diesem Hintergrund ist die personelle Situation. Die Klein-Schwestern sind privat verhindert, Sandra Kupke mit einer Armverletzung angeschlagen. Somit droht der Ausfall des gesamten linken Rückraums. Mit Friederike Born fehlt dazu eine weitere Schlüsselspielerin der ersten Partie. (kwx)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der Frankenberger Allgemeinen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.