Frauenhandball-Bezirksoberliga: HSG Reinhardswald muss zweite Pleite hinnehmen

Wesertal II siegt gegen Baunatal

Treffsicher: Die Wesertalerin Ideyn Martin trug zum Sieg ihrer Mannschaft sieben Treffer bei und war damit die erfolgreichste Schützin der Vereinigten. Archivfoto: Michl

Hofgeismar. Unterschiedlich spielten die beiden heimischen Frauenhandball-Bezirksoberligisten HSG Wesertal II und HSG Reinhardswald. Während Neuling Wesertal II seinen zweiten Sieg feierte, verlor Reinhardswald auch sein zweites Spiel.

Reinhardswald - Dittershausen 26:28 (12:11). Wieder dicht vor einem Punktgewinn stand die HSG Reinhardswald in ihrem ersten Heimspiel, doch am Ende musste sie sich der TSG Dittershausen knapp mit 26:28 geschlagen geben. Die erste Halbzeit verlief sehr ausgeglichen, mit ständig wechselnden Führungen. Erst in der Schlussphase konnten sich die Reinhardswälderinnen auf drei Tore absetzen, aber die TSG konnte noch vor der Pause auf 12:11 verkürzen. Nach einem schlechten Start in der zweiten Halbzeit lagen die Gastgeberinnen mit 12:15 zurück. In einem starken Zwischenspurt ging die HSG eine Viertelstunde vor Schluss mit 20:19 in Führung. Es folgten wechselnde Führungen, ehe einige technische Fehler und daraus folgende Tempogegenstöße die Gäste auf die Siegerstraße brachten. Bei Reinhardswald musste mit Anne Krause eine Feldspielerin die etatmäßige Torhüterin Nadine Seifert ersetzen.

Wesertal II - HSG Baunatal 28:25 (18:13). Weiter auf Erfolgskurs befindet sich die HSG Wesertal, die nach einem Sieg und einem Unentschieden gegen die HSG Baunatal verdient mit 28:25 gewann. In einem allgemein sehr ausgeglichenen Spiel konnten die Gastgeberinnen nach einem 1:3 Rückstand mit 6:5 in Führung gehen und diese auf 12:7 ausbauen. Nach einer kurzen Unkonzentriertheit verkürzten die Gäste auf 14:12, ehe die HSG-Zweite vor der Pause wieder auf fünf Tore wegzog. In der zweiten Halbzeit kam Baunatal wieder auf 21:22 heran, doch die kämpferisch starken Wesertalerinnen setzten sich danach entscheidend auf 27:22 ab. Erneut einen entscheidenden Anteil am Sieg hatte Torhüterin Laura Aßhauer, die sechs von zwölf Strafwürfen parierte.

Wesertal II: Aßhauer - I. Riedel (1), J. Kranz, Herbold (6), Martin (7), Götze (6/5), S. Leibecke (3), Seitz (2), Henne, Gorny (1), Rankl (1), Jörn. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.