WHO fertigt Neuhofer humorlos ab

Obersuhl. Die Bezirksoberliga-Handballer der HSG Werra WHO fertigten ihren Gast TV Jahn Neuhof mit 35:13 (17:5) ab.

Der Kantersieg nahm früh Formen an. Über 5:1 und 10:4 enteilte die HSG bis zur Pause auf 17:5. Neuhof war in allen Belangen unterlegen und versuchte, das Spiel langsam zu gestalten. Doch die Spieler von Trainer Jörg Fischer spielten ihre Überlegenheit aus. Jeder Akteur kam zum Torerfolg. Da auch die Torhüter Jonas Ißleib, Simon Oetzel und Neuzugang Kevin Schottmann eine starke Leistung zeigten, feierte die Spielgemeinschaft aus dem Werratal ein Schützenfest. (pf)

WHO-Tore: Streckhardt (9/3), Oliuc (7), Malsch, Schramm (je 5), Wolf (3), Strümpf (2), Chyba (2/1), Hopf und Zuparic (je 1).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.