Bezirksoberliga: Wollrode nicht zu stoppen

Schwalm-Eder. Weiterhin mit einer weißen Weste unterwegs sind die Bezirksoberliga-Handballerinnen vom TSV Wollrode.

TSV Eintracht Böddiger II - TSG Bad Sooden-Allendorf 29:20 (15:8). Bei einem nie gefährdeten Erfolg blieb für TSV-Trainerin Katja Frommann Zeit, ein paar neue Spielsysteme auszuprobieren, wie zum Beispiel die 4:2-Abwehr, die in Ansätzen gut funktionierte. Tore TSV: Wude 2, Pollmer 5, Becker 2, Brethauer 1, Konetzka 5/4, Eren 3, Wagner 3, I. Goetjes 7, V. Goetjes 1.

TV Hersfeld - TSV Wollrode 22:27 (11:12). „Wir haben es mit unserer Chancenverwertung viel spannender als nötig gemacht“, ärgerte sich TSV-Coach Zoltan Bartalos über neun vergebene Siebenmeter. Tore TSV: Pietsch 1, Klipp 8, Damm 1, Lachnit 5, Vaupel 3, Friedrich 7, Siemon 2.

FSG Fulda/Petersberg - TSV Ost-/Mosheim 31:26 (18:13). „Es war mehr drin, am Ende haben uns die technischen Fehler das Genick gebrochen. So haben wir Fulda zu Tempogegenstößen eingeladen“, kritisierte TSV-Trainer Wojtek Lale. Durch die vielen Ballverluste kamen die Hochländerinnen nie in Schlagdistanz. Tore TSV: Kantor 2, D. Bindszus 3, Berger 3, Kalisz 3, Wardenga 1, Bücker 3, K. Bindszus 1, Rothämel 2, Jordan 8/5. (mm)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.