Bundesliga: mJSG gewinnt beim Schlusslicht

Damm sperrt und Schuhmann trifft

Julian

Nettelstedt. Der Negativtrend ist gestoppt. Die A-Jugend-Handballer der mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen gewannen beim Tabellenschlusslicht JSG NSM-Nettelstedt mit 33:29 (15:14) und halten damit den Anschluss ans Mittelfeld in der Bundesliga West.

Der Erfolg gelang über eine geschlossene Leistung aller Spieler und Mannschaftsteile, was so nicht zu erwarten war. Dominierten bisher oft Torhüter Marian Mügge und die schnellen Außen Fin Backs und Dimitri Ignatow, sprangen diesmal andere in die Bresche. Sowohl der vom Derby noch angeschlagene Florian Weiß als auch Max Bieber und Jonas Koch überzeugten.

Zwar gingen die Gäste vom Anwurf weg durch zwei Tore von Dimitri Ignatow in Führung und bauten sie sukzessive bis zur 26. Minute auf 14:10 aus. Doch dann musste der Rechtsaußen eine Strafe absitzen und Nettelstedt schloss prompt zum 14:14 auf. Luca Hagemann traf mit dem Halbzeitpfiff noch zum 15:14. Ein Tor mit Signalwirkung. Zwar gelang der JSG noch einmal der Ausgleich, dann aber griff die größere Variabilität der Nordhessen wieder.

Drei verschiedene Abwehrsysteme, „um den Gegner immer wieder vor neue Aufgaben zu stellen“ (mJSG-Trainer Sascha Henkel), zeigten ebenso Wirkung wie ein starker Luca Schuhmann, der immer wieder in die von Julian Damm freigesperrten Lücken ging und traf. So zum wichtigen 26:23, das Fin Backs direkt zur zweiten Vier-Tore-Führung der Partie ausbaute (45.).

Die noch einmal bröckelte. Bis auf 26:28 kam der Gastgeber noch einmal heran und hatte beim 28:30 die große Chance auf den Anschlusstreffer. Doch mJSG-Torwart Marian Mügge blieb ganz cool gegen den vorher so treffsicheren Kevin Lennart Schmidt und ermöglichte Magnus Rulff damit im Gegenzug den 31. Treffer, der die Vorentscheidung darstellte (57.). • mJSG: Mügge, Ebert – Hagemann 1, Fischer 1, Rulff 3, Schuhmann 6, Ignatow 7/1, Damm 3, Weiß 4, Koch, Backs 8/2, Bieber. (ko) Foto: nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.