Handball: Sieg gegen Dittershausen

Einseitiges Derby für die Fuldataler

+
Keine Chance für Dittershausen: Paul Deichmann (rechts) wird in dieser Situation vom dreimaligen Fuldataler Torschützen Paul Kaldyk attackiert.

Fuldatal. In der Handball-Oberliga gab sich die männliche C-Jugend der HSG Fuldatal/Wolfsanger keine Blöße und gewann das Derby bei der mJSG Dittershausen/Wollrode 32:13 (16:5).

Die Mannschaft von Trainer Fynn Welch bestach durch zielstrebige Angriffe und einer soliden Abwehrarbeit. Die Gastgeber hingegen hatten dem Sturmlauf der HSG nur wenig entgegenzusetzen und rutschten auf den letzten Tabellenplatz ab.

Nach Ballgewinnen des Welch-Teams ging es zumeist blitzschnell nach vorn – zu schnell für die körperlich klar unterlegenen Dittershäuser. Die HSG strahlte ungeheure Spielfreude aus und erarbeitete sich früh einen komfortablen Vorsprung. Im Gegensatz zum kaum geforderten Robin Meyerhoff im Tor der HSG flogen mJSG-Torhüter Travis Ganz die Bälle nur so um die Ohren. Am Ende der ersten Halbzeit stand eine vorentscheidende 16:5-Führung für die Gäste zu Buche.

„Ich bin stolz auf die Leistung meiner Mannschaft. Wir haben bis zum Schluss das Tempo hochgehalten“, bilanzierte HSG-Trainer Welch. Die mJSG fand nur selten einen Weg durch die engmaschige Abwehr der Gäste und konnte nur bedingt Torgefahr entwickeln. Anders die HSG: Insbesondere Paul Kompenhans auf Fuldataler Seite stellte seine Treffsicherheit unter Beweis. Mit sieben Treffern war er bester Werfer seiner Mannschaft, die auch in der zweiten Hälfte in Torlaune war. „Die Einstellung hat gestimmt. Leider konnten wir die Dinge, die wir uns vorgenommen haben, nicht umsetzen“, meinte mJSG-Coach Jannik Braun sichtlich enttäuscht. Dessen Mannschaft hatte auch nach der Pause wenig zu melden.

• Dittershausen/Wollrode: Ganz - Martin 4, Bilgic 2, König 1, Lübke 1, Bendevott 5, Magiv, Ott, Klenel, Deichmann, Waldmann (n.e.) Fuldatal/Wolfsanger: Meyerhoff, Hinz - Kaldyk 5, Braun 1, Grimm 1, Hubenthal 2, Balz 1, Koluta 4, Kompenhans 7/4, Montua 2, Geislers 3, Abe 4, Beekhuis 4, Hildebrand

Von Raphael Wieloch

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.