A-Jugend-Bundesliga: mJSG reist zum letztjährigen Tabellendritten aus Gummersbach

Knüppelharter Auftakt

Soll sein Team zum Sieg dirigieren: Rückraumspieler Florian Weiß reist mit der mJSG am ersten Spieltag nach Gummersbach. Foto: Kasiewicz

Melsungen. Es geht endlich wieder los. Und wie! Die Handballer der mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen reisen zum letztjährigen Dritten VfL Gummersbach (So. 17 Uhr).

Es ist die erste von drei Auswärtspartien, mit denen die Bartenwetzer in die neue A-Jugend-Bundesliga starten.

„Das ist schon ein Auftaktprogramm, dass es in sich hat“, erklärt mJSG-Trainer Björn Brede, denn nach der Partie bei den Oberbergischen müssen die MT-Talente nach Düsseldorf und Lemgo reisen. Dennoch sind die Bartenwetzer gut gerüstet. Vergangene Woche sicherten sich die Melsunger beim A-Jugend-Turnier der Füchse Berlin den fünften Platz. „Da haben wir noch einmal gute Fortschritte gemacht“, erklärt Brede, der optimistisch ist, in Gummersbach die Punkte mitzunehmen. Er kann dabei auf seine Bestbesetzung zurückgreifen.

Die Gastgeber, die von dem früheren Gummersbacher Bundesligaspieler Denis Bahtijarevic trainiert werden, mussten einen Umbruch verarbeiten. Neun Zugänge aus der eigenen B-Jugend mussten integriert werden, dafür stehen Leistungsträger wie Max und Felix Jaeger sowie Torhüter Lasse Hassenforther aus Altersgründen nicht mehr zur Verfügung. Das neuformierte Team soll nun durch Rückraumspieler Marcel Timm geführt werden, der in der vergangenen Spielzeit bereits Erfahrung in der Drittliga-Reserve des Bundesligisten sammelte.

Die Oberbergischen setzen wie die Melsunger auf eine starke Defensive, aus der sie einfache Tore aus dem Tempogegenstoß erzielen wollen. In der Abwehr lässt VfL-Coach Bahtijarevic eine offensive Deckungsvariante spielen. Neben den flinken Außen Dimitri Ignatow und Fin Backs ist vom mJSG-Rückraum um Spielmacher Florian Weiß, Fabian Rudolph und Julian Damm daher viel Bewegung auch ohne Ball gefordert. (mgx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.