MT-Nachwuchs empfängt heute Israels Auswahlmannschaft – Brede erwartet Wundertüte

Nationalteam ist zu Gast

Trifft diesmal im Melsunger Trikot auf eine Nationalmannschaft: Jugendnationasspieler Dimitri Ignatov empfängt heute Israel. Foto: Kasiewicz/nh

Melsungen. Ein ganz besonderes Freundschaftsspiel absolvieren heute die Handballer der A-Jugend-Bundesligamannschaft der mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen. Ab 19.45 Uhr ist in der Stadtsporthalle Melsungen die Jugendnationalmannschaft aus Israel zu Gast.

Der Kontakt kam über die Jugend-Bundesliga zustande. „Viele Vereine wurden angeschrieben, ob solch‘ ein Testspiel in den jeweiligen Zeitplan passt“, erklärt mJSG-Coach Björn Brede die Hintergründe für den ungewöhnlichen Termin. Die jungen Israelis sind derzeit im Trainingscamp in Gummersbach und reisen von dort zu den jeweiligen Freundschaftsspielen an. Bis zum März testet die Nationalmannschaft gegen verschiedene Bundesliga-Teams, die sich in 300 Kilometer Entfernung befinden. Neben Melsungen stehen noch Vergleiche mit Essen, Wetzlar, dem Bergischen HC und Eisenach auf dem Programm.

Die Leistungsstärke der Jugend-Auswahl ist vollkommen unbekannt. „Es wird ja oft von Wundertüte gesprochen. In diesem Fall trifft das wirklich zu“, sagt Brede, der vorsorglich seine stärkste Sieben beginnen lassen wird. Auch Nationalspieler Dimitri Ignatov kennt die Israelis nicht, denn für die Jugend-EM waren diese nicht qualifiziert. Damit das in Zukunft nicht noch einmal passiert, wurde der Lehrgang in Deutschland angesetzt.

Ebenso wie die Fußballer, die in der Uefa organisiert sind, spielen die israelischen Auswahlmannschaften und Vereine in den europäischen Wettbewerben mit, haben dort aber nur eine Nebenrolle. In der Gruppenphase der Champions League ist derzeit kein israelisches Team vertreten.

Hymne kommt vom Band

„Uns passt das Spiel ganz gut. Denn wir haben in der Liga jetzt erstmal drei Wochen Pause. Zudem ist es kein Spiel wie jedes andere“, meint Brede. Denn vor dem freundschaftlichen Vergleich wird auch die Nationalhymne abgespielt. In deren Geuss kommt der komplette Kader der mJSG.

Von Daniel Schneider

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.