Hohe Niederlage der männlichen C-Jugend

SHG verliert gegen den Spitzenreiter

Hofgeismar. Zweigeteilt ist die Tabelle in der Handball-Oberliga Nord bei der männlichen C-Jugend. Vorne stehen nach vier Spielen drei Teams ohne Verlustpunkt, die restlichen Mannschaften haben einen oder noch keinen Sieg zu verzeichnen, Der heimische Vertreter, die SHG ist mit einem Sieg Tabellenvierter. Gegen Spitzenreiter JSG Melsungen/Körle/Guxhagen musste sich Hofgeismar/Grebenstein beim zu Hause mit 19:33 (9:14) jedoch deutlich geschlagen geben. Dabei hielten die Gastgeber gegen den Spitzenreiter lange mit, obwohl man doch meist einem Rückstand hinterherlief. Zwischenzeitlich konnte man sogar zum 9:9 ausgleichen, doch dann riss der überragende Mittelmann der Gäste das Spiel an sich und stellte auf 14:9 zur Pause.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs gelang der SHG dann allerdings vor allem im Angriff nicht viel: Einfache Ballverluste, voreilige Abschlüsse und Fehlwürfe nutzten die Gäste zum Ausbau der Führung. Auch wenn Dustin Henze im Tor der SHG einige hundertprozentige Chancen vereiteln konnte, setzte sich die JSG doch sehr deutlich mit 12:22 ab.

Wieder war es der Spielmacher der Gäste, der seine Nebenleute geschickt einsetzte oder freispielte und durch die SHG nicht zu stoppen war. Auch ein erneutes Aufbäumen der Heimsieben, die sich im Verlauf noch einmal steigern konnte, reichte nicht, den klaren Sieg der Gäste zu verhindern.

Unter dem Strich siegten die Gäste ungefährdet 34:19 in einer sehr ansehnlichen Partie.

SHG: Henze (Tor), Schildknecht (5), Koch (2), Seuthe (2), Sporr (3), Müller (3), Moor (1), Sen (1), Horey (1), Müller (1), Koch, Ockel. (rc)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.