Männlicher Nachwuchs: Vorrunde zur Oberliga für A-Jugend hohe Hürde

Nur drei kommen durch

Mit Schwung in die Oberliga-Vorrunde: Kiron Hartig trifft mit der A-Jugend der JSG Münden/Volkmarshausen auf starke Gegner. Foto: Kossert

Hann. Münden. Da die lange angekündigte Sanierung der Sporthalle des Gymnasiums endlich begonnen hat, müssen sich die Spieler und Fans der männlichen Jugend der JSG Münden/Volkmarshausen zum Saisonstart umstellen.

Anders als gewohnt, werden die Spiele der Jungen und Junioren nicht in der GGM-Halle, sondern im Gimter Auefeld und am Werraweg ausgetragen. Die A-Jugend startet in der Oberliga-Vorrunde, während die B- und C-Jugendlichen ihr Glück in der Landesliga versuchen.

Männliche A-Jugend

JSG - MTV Groß Lafferde (Sa., 16 Uhr, Gimter Auefeld). Nach der souverän überstandenen Relegation wird die von Jendrik Janotta trainierte männliche A-Jugend als einzige männliche JSG-Mannschaft die Vorrunde (Qualifikationsrunde) zur Oberliga spielen. Obwohl der junge Coach auf fast alle Spieler aus der vergangenen Saison zurückgreifen kann, warnt er vor allzu großen Hoffnungen: „Ich erwarte eine sehr ausgeglichene Liga in der es sehr schwer wird unter die ersten Drei zu kommen“, sagt Janotta. Vor allem in den Heimspielen, die aufgrund der gesperrten GGM-Halle alle im Auefeld und in der Halle am Werraweg ausgetragen werden, möchte der JSG-Coach wieder mit attraktivem Tempohandball überzeugen. Gleich im ersten Heimspiel wartet mit Groß Lafferde ein echter Brocken auf die JSG: Die Mannschaft spielt seit vielen Jahren mit einem starken 1998er-Jahrgang in der Oberliga und schloss diese in der letzten Saison als Tabellensechster ab.

Männliche B-Jugend

Sportfreunde Söhre - JSG (So., 15 Uhr). Es sind keine kleinen Fußstapfen, die Jendrik Janotta seinen Nachfolgern Peter Busanny und Uwe Leck hinterlassen hat. In der vergangenen Saison sicherten sich die B-Jungen die Vizemeisterschaft in der Südstaffel der Landesliga Süd. Diese besteht nach dem Rückzug des MTV Moringen nur aus neun Mannschaften, was die Aufgabe jedoch nur geringfügig erleichtern dürfte. Gleich im ersten Spiel geht es gegen die Mannschaft aus Söhre, die im vergangenen Jahr noch die Vorrunde zur Oberliga spielte und die Verbandsliga auf Platz zwei abschloss.

Männliche C-Jugend

SV Stöckheim - JSG (So., 15 Uhr). Nach ihrem erfolgreichen Ausflug in die Oberliga werden die von Markus Piszczan trainierten C-Jungen in dieser Saison in der Landesliga Ost spielen. Am vorletzten Wochenende zeigte sich die Mannschaft bei den Moringer Handballtagen bereits in bestechender Frühform und dominierte das Turnier nahezu nach Belieben. Was dieser Turniersieg in der Landesliga wert ist, wird sich im Verlauf der Saison zeigen. Der Gegner kommende aus Braunschweig wurde zuletzt Staffelsieger der Regionsklasse Süd, während die JSG die Oberliga als Tabellenfünfter abschloss. (ztk)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.