Jugendhandball: Moringer A-Jungen kassieren unnötige Niederlage / Dritter Sieg für C-Jungen des NHC

Unerwartete Niederlage für die Moringer A-Jugend

Auch die fünf Treffer von Nicolas Zimmer (re.) reichten nicht zum Heimsieg für die HSG Plesse-Hardenberg. Denn im vierten Saisonspiel blieb den Gastgebern beim 25:29 gegen Schaumburg das erste Erfolgserlebnis verwehrt. Foto: Niesen

Northeim. In der Vorrunde zur Handball-Oberliga feierte die weibliche C-Jugend aus Plesse-Hardenberg gegen Misburg den dritten Saisonsieg. In der Landesliga jubelten die B-Mädchen der HSG. Eher unerwartet kam die Niederlage der männlichen A-Jugend aus Moringen in Rosdorf.

Vorrunde Oberliga

B-Jungen: HSG Plesse-Hardenberg - HSG Schaumburg 25:29 (12:15). Tore HSG: Freitag 6, Zimmer 5, Hogreve 4, Nieland 3, B. Bornemann, J. Bornemann, Kienappel je 2, Mandelt.

C-Mädchen: HSG Plesse-Hardenberg - SG Misburg 27:25 (11:11). Plesses Trainerin Maike Rombach attestierte ihren Schützlingen eine gute Leistung. In der ersten Halbzeit wurde in der Deckung häufig noch am entscheidenden Schritt gespart. Die Folge waren viele Strafwürfe für Misburg. Nach der Pause kämpften die HSG-Mädchen aber bravourös. In der Abwehr wurde besser gearbeitet. Eine durchgängig positive Bewertung verdienten sich der Angriff der HSG und das Tempospiel. - Tore HSG: J. Hodemacher, Meißner je 7, Fuchs 4, Staats, Kretzschmar je 3, Herale 2, Lebensieg.

Landesliga

A-Jungen: HG Rosdorf - MTV Moringen 34:33 (19:14). Moringen kassierte eine ebenso verdiente wie unnötige Niederlage. Desolate Anfangsminuten ermöglichten Rosdorf eine 5:0-Führung. Die technischen Vorteile der MTV-Jungs kamen nur selten zum Tragen. Vom 24:23 (44.) zog die HG in acht Minuten vorentscheidend auf 31:25 davon. Der Anschlusstreffer der Gäste durch Jannis Deppe kam zu spät. - Tore MTV: Springer 10/2, Deppe 8/1, Büttner 4, Wodarz, Bode je 3, Schäfer 2, Strutz, Kollstedt, Kleinert.

C-Jungen: JSG Wittingen - Northeimer HC 15:32 (8:16). Dritter Sieg im dritten Spiel für den NHC! Nur zu Beginn ließ die Wurfausbeute zu wünschen übrig. In der Folge wurden kleine Schwächen in der Defensive mit einem nahezu makellosen Angriffs- und Tempospiel wettgemacht. Fast schon wie gewohnt hielten zwei starke Keeper, Yannis Pätz und Ole Brinkmann, den Northeimern den Rücken frei. - Tore NHC: Schäfer 10, Hilke 5, Berke, Lüdecke, Bialas je 4, Heiduck 3, Haupt, Schlappig.

B-Mädchen: HSG Plesse-Hardenberg - TKJ Sarstedt 19:17 (12:5). „In der ersten Halbzeit zeigten meine Mädchen Handball vom Feinsten“, freute sich HSG-Trainerin Julia Herale. In der Abwehr wurde gut gearbeitet. Aus dem Rückraum traf Plesse zunächst nach Belieben. So stand es nach zehn Minuten schon 7:1 für das Burgenteam. Nach der Pause taute Sarstedt auf, während die HSG das Handballspielen nach dem 19:13 (41.) nahezu einstellte. Mit Glück und Geschick konnte der Sieg ins Ziel gerettet werden. - Tore HSG: von Roden 12, Begau, Arndt je 2, Schütze, Resebeck, Dowe.

HSG Schoningen/Uslar/Wiensen - HSG Nord Edemissen 20:21 (11:12). Die Zuschauer sahen eine ausgeglichene Partie mit wechselnden Führungen. Ein Einbruch der Solling-Mädchen zwischen der 35. und 40. Minute ermöglichte den Gästen eine Vier-Tore-Führung. Nach der Umstellung auf eine 6:0-Abwehr gelang der Heimsieben noch einmal der Anschlusstreffer. Zwei vergebene Strafwürfe verhinderten aber das Happy End der kleinen Aufholjagd. - Tore HSG: Przyludzki 5, Jakob 4, Meroth, Gebert je 3, Rackwitz 3/2, Eckert, Haut. (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.