Jugendhandball: Piszczan-Sieben schießt den VfL Wolfsbnurg mit 43:28 ab

JSG-Kantersieg in Wolfsburg

Hann. Münden. In der Vorrunde der Handball-Oberliga überzeugte die männliche A-Jugend im Heimspiel gegen den MTV Braunschweig.

Die männliche B-Jugend der Handball-Landesliga musste dagegen eine knappe Niederlage gegen die Handballfreunde Springe einstecken.

Der C-Jugend gelang in der Handball-Landesliga Ost ein klarer Sieg gegen den VFL Wolfsburg. A-Jugend: JSG Münden Volkmarshausen / MTV Braunschweig 30:16 (18:5). Den Grundstein zum Sieg legte die JSG bereits vor der Pause: Die sichere Abwehr ließ den MTV zu keiner Zeit gefährlich werden. Und die Offensive nutzte ihre Chancen konsequent. „Wir haben wieder eine gute Leistung gezeigt, auch wenn in der zweiten Halbzeit die Konzentration etwas nachließ. Unter dem Strich eine tolle Leistung“, freute sich JSG-Trainer Jendrik Janotta.

JSG: Görtler, Faba - Willenweber 8/4, Weinberger 6, Hartig 4, Herfter 4, Mangels 2, Dobers 2 , Schneider 1, Gottwald 1, Nik 1, Ilse 1. B-Jugend: JSG Münden/Volkmarshausen - HF Springe 24:25 (13:12). Mit einer guten Abwehr und einer kreativ aufspielenden Offensive hielt man dem Druck der Handballfreunde Springe lange stand. Marwin Heil gelang in den letzten Sekunden vor der Pause das 13:12. In der zweiten Hälfte ließ dann die Konzentration bei der JSG nach. Nun ließ sie zu viele Chancen liegen. „Wie haben eine gute Abwehrleistung gezeigt. In der zweiten Hälfte fehlte uns das Quäntchen Glück. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen“, meinte Trainer Peter Busanny.

JSG: Natge - Schneider 7/3, Busanny 6, Kroll 4, Stengel 3, Heil 2, Weiß 2, Quentin, Helwig, Graunitz , Sliwinski, Funken, Miels. C-Jugend: VfL Wolfsburg - JSG Münden/Volkmarshausen 28:43 (15:21). Eine sehenswerte Leistung zeigte die C-Jugend der JSG im Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg. Schon zur Halbzeit führte sie mit 21:15. Doch damit nicht genug: Im Verlauf der zweiten Hälfte steigerte sich das Team noch und siegte schließlich 43:28. Damit ist die Mannschaft von Trainer Markus Piszczan auch im vierten Spiel der Handball-Landesliga Ost ungeschlagen und belegt mit 8:0 Punkten den zweiten Tabellenplatz. „Wir haben eine gute Leistung gezeigt und ich bin mit den 43 Toren zufrieden. 28 Gegentore waren jedoch zu viel. Hieran müssen wir noch arbeiten“ sagt der Trainer.

JSG: Nolte, Bödefeld - Ronnenberg 17/1, Rusteberg 9, Schneemann 5, Miesch 5, Huber 4, Gillessen 3, Knudsen, Kreitsch, Genovese, Fromm. (zmf)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.