Plesse hofft auf den ersten Erfolg

Northeim. In der Vorrunde zur Handball-Oberliga der männlichen B-Jugend hofft die HSG Plesse-H. im Heimspiel gegen die HSG Schaumburg auf das erste Erfolgserlebnis. In der gleichen Altersklasse bekommen Plesses Mädchen Besuch aus Sarstedt.

Vorrunde Oberliga

B-Jungen: HSG Plesse-Hardenberg - HSG Schaumburg-Nord (So. 14.30 Uhr, Bovenden). Mit 0:6 Punkten fällt die Bilanz des Burgenteams nach drei Spieltagen ernüchternd aus. Etwas Mut machen sollte den Jungs der letzte Auftritt vor der Spielpause. In Hildesheim brachte man den Favoriten bei der 22:24-Niederlage mächtig ins Schwitzen. Mit einer ähnlichen Leistung könnte nun erstmals Zählbares herausspringen. Die Gäste scheinen in der Abwehr anfällig.

C-Mädchen: HSG Plesse-Hardenberg - SG Misburg (Sa. 14 Uhr, Bovenden).

Landesliga

A-Jungen: HG Rosdorf - MTV Moringen (So. 13 Uhr).

C-Jungen: JSG Wittingen - Northeimer HC (So. 15 Uhr).

B-Mädchen: HSG Plesse-Hardenberg - TKJ Sarstedt (Sa. 15.35 Uhr, Bovenden). Mit guten Erfolgsaussichten gehen die Schützlinge von Trainerin Julia Herale in das dritte Heimspiel der Saison. Nach einer 13:14-Niederlage zum Auftakt gelangen drei Siege. Prunkstück des Burgenteams ist die Abwehr. Sie ist aktuell die beste der Liga. Vorn sorgt die Achse Begau/Schütze/von Roden für viel Betrieb. Für den Kontrahenten stehen bisher zwei Siege und zwei Niederlagen auf dem Konto.

HSG Schoningen/Uslar/Wiensen - HSG Nord Edemissen (Sa. 15.30 Uhr, Uslar). (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.