Plesses Jungen wollen die ersten Punkte

Jule Rackwitz hofft auf einen Heimsieg für ihre HSG Schoningen/Uslar/Wiensen.

Northeim. In der Vorrunde zur Handball-Oberliga bekommt die männliche B-Jugend der HSG Plesse-Hardenberg Besuch aus Anderten. Die B-Mädchen aus dem Solling empfangen Sarstedt. Die männliche C-Jugend aus Northeim ist spielfrei.

Vorrunde Oberliga

B-Jungen: HSG Plesse-Hardenberg - TSV Anderten (So. 13 Uhr, Nörten). Hauptursache für die Auftaktniederlage gegen Heidmark war die hohe Fehlerquote der HSG. Nicht nur in dieser Hinsicht hofft Trainer Yunus Boyraz nach einem spielfreien Wochenende auf eine Steigerung seiner Schützlinge bei der Heimpremiere. Anderten zog zuletzt in eigener Halle gegen Heidmark ebenfalls knapp den Kürzeren. Joel Wolf ist mit 15 Treffern bisher der erfolgreichste Angreifer des TSV.

C-Mädchen: HSG Plesse-Hardenberg - HG Rosdorf (So. 11.15 Uhr, Nörten).

Landesliga

B-Mädchen: HSG Schoningen/Uslar/Wiensen - TKJ Sarstedt (Sa. 15.30 Uhr, Uslar). Chancenlos waren die Solling-Mädchen um Jule Rackwitz zuletzt in Rosdorf. In eigener Halle will man zurück in die Erfolgsspur. Luft nach oben hat die HSG vor allem was die Durchschlagskraft der Angriffsreihe angeht. Mit Sarstedt kommt ein schlagbarer Gegner. Auch die Gäste haben bisher Sieg und Niederlage zu verzeichnen.

HSG Plesse-Hardenberg - JSG Weserbergland (Sa. 15.45 Uhr, Nörten).

A-Jungen: HSV Warberg/Lelm - MTV Moringen (So. 15 Uhr). (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.