Jugendhandball: Duell der B-Mädchen aus Plesse-Hardenberg und Schoningen/Uslar/Wiensen

Kampf um Derbypunkte in Bovenden

Northeim. In der Handball-Landesliga der weiblichen B-Jugend kommt es am Sonntag zum ersten Kräftemessen der beiden heimischen Vertretungen.

In der Vorrunde zur Oberliga haben Plesses B-Jungen Besuch vom Tabellenführer.

Vorrunde zur Oberliga

B-Jungen: HSG Plesse-Hardenberg - TSV Burgdorf (So. 17 Uhr, Nörten). Der Traum von der Oberliga ist für Plesse längst geplatzt. Nach fünf Auftritten sind die HSG-Jungen noch ohne Erfolgserlebnis. Die Wartezeit dürfte sich angesichts des scheinbar übermächtigen Kontrahenten noch verlängern. Der Talentschuppen des Bundesligisten führt das Klassement verlustpunktfrei an.

Landesliga

B-Mädchen: HSG Plesse-Hardenberg - HSG Schoningen/Uslar/Wiensen (So. 15 Uhr, Bovenden). Auf einem guten Weg sind Anneke Schütze und ihre Mitstreiterinnen. Nach der unglücklichen Auftaktniederlage gegen Osterode gelangen fünf Siege. Damit ist das Burgenteam erster Verfolger von Spitzenreiter Rosdorf. So gebührt der Heimsieben im Kräftemessen mit dem Nachwuchs aus dem Solling auch die Favoritenrolle. Die Gäste gingen nach dem Erfolg im ersten Saisonspiel drei Mal leer aus. Hauptmanko ist die fehlende Durchschlagskraft des Angriffs. Und der trifft nun ausgerechnet auf die stabilste Abwehrreihe der Liga.

A-Jungen: JMSG Geismar-Göttingen - MTV Moringen (Sa. 19 Uhr).

C-Jungen: Northeimer HC - HSV Warberg/Lelm (So. 11 Uhr, Schuhwall). (zys)

Rubriklistenbild: © zys

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.