Handball-Landesliga Frauen: Dransfelderinnen siegen 26:22 beim VfL Lehre

Saisonstart ist geglückt

Lehre. Die Landesliga-Handballerinnen des Dransfelder SC setzten sich beim VfL Lehre mit 26:22 (14:9) durch. Damit ist - im Gegensatz zum Vorjahr - diesmal der Saisonstart geglückt.

„Wir hatten erst Anlaufschwierigkeiten und lagen mit 2:5 zurück. Dann aber lief es besser und wir haben das Spiel kontrolliert“, sagt Trainer Andreas Dallügge. Nach diesem 2:5 legte der DSC einen 7:0-Lauf zur 9:5-Führung hin, wobei die Dransfelderinnen häufig über Tempo-Gegenstöße zum Erfolg kamen. Außerdem hatten sie klare Vorteile beim Tempospiel, mit dem sie immer wieder Schwächen beim Gastgeber aufdeckten.

Im zweiten Durchgang kam der VfL Lehre zwar auf 12:15 und etwas später auch noch einmal auf 14:17 heran, doch auch das verkraftete die Dallügge-Sieben, die sich nie aus der Ruhe bringen ließ. Gestützt auf eine starke Abwehr und eine starke Sahra Armgart zwischen den Pfosten kamen sie immer wieder durch Tempogegenstöße zum Erfolg.

„Im Gegensatz zur letzten Saison ließen wir uns nicht aus der Ruhe bringen und waren jederzeit Herr der Lage. Der Saisonstart ist also geglückt, darauf lässt sich nun aufbauen und auch das Selbstvertrauen wird durch diesen Sieg gestärkt“, so Andreas Dallügge. Nächsten Sonntag muss der DSC im Derby bei der HSG Rhumetal Farbe bekennen.

DSC: Armgart, Uckermann - Menn 6/3, Grandjean 6, Grünewald 4, Achler 3, Bobrink 3, Santos 2, Renner 1, Spillner 1, Schob, Olschewski, Kürschner, Sonsalla (zrp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.