Landesliga: HSG verliert 28:33 gegen Korbach

Baunatal kassiert ersten Dämpfer

Vier Treffer reichten nicht: Der Baunataler Tobias Oschmann, hier im Duell mit SVH-Handballer Hendrik Koch (rechts) Foto: Fischer/nh

Baunatal. Der erste Auftritt in der neuen Sporthalle in Hertingshausen ging vor 300 Zuschauern für Handball-Landesligist HSG Baunatal gründlich daneben: Die HSG verlor überraschend gegen den TSV Korbach mit 28:33 (15:15) und kassierte damit die erste Saisonniederlage.

Baunatal startete schwungvoll und führte schnell mit 4:1. Danach kamen die Gäste aber besser ins Spiel und erzielten in der 15. Spielminute den Anschlusstreffer zum 6:7. Es entwickelte sich eine Begegnung, in der sich beide Abwehrreihen stabil präsentierten und bis zur Pause wenig zuließen. Den besseren Start in die zweite Halbzeit hatte wieder die HSG. Unverständlich, warum bei den Baunatalern anschließend nichts mehr funktionierte. Die 3:2:1 Abwehrreihe hatte keinen Zugriff mehr auf den Korbacher Angriff. In der eigenen Offensive haderten die Gastgeber besonders im zweiten Durchgang mit der Chancenverwertung. Korbach nutzte die Unsicherheiten der jungen Baunataler aus und ging in der 42. Minute erstmals in Führung. Von diesem Rückstand erholte sich die HSG schließlich nicht mehr. (rwx)

Baunatal: Henkel, Suter - Kusan, Oschmann 4/1, Adam 6, Wagenführ, Vogt 7, Mett 2, Seibert 5, Käse 3, Ganasinski, Seifert, Reinbold 1, Krasniqi.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.