Handball-Landesliga: Hofgeismar/Grebenstein empfängt den Elften Dittershausen

Auf der Euphoriebremse

Will auch gegen die TSG Dittershausen wieder treffen: Auch Philip Schröer spielte zuletzt zuverlässig auf. Foto:  Hofmeister

Hofgeismar. Mit reichlich Selbstvertrauen geht der Handball-Landesligist SHG Hofgeismar/Grebenstein in sein Heimspiel am Samstag (19 Uhr) in der Kreissporthalle Hofgeismar gegen die TSG Dittershausen.

Die Situation der SHG hat sich nach einem schwierigen Start mit fünf Siegen in Folge und dem Sprung auf Platz fünf enorm verbessert. Dabei gelangen mit den letzten Erfolgen über Bad Hersfeld (23:22) und bei Großenlüder/Hainzell (33:31) auch zwei Siege gegen Mannschaften aus dem Vorderfeld der Liga. Dementsprechend groß ist die Euphorie innerhalb der Mannschaft, die gegen die TSG als Favorit in die Partie geht.

TSG für Überraschung gut

Allerdings tritt SHG-Betreuer Andreas Kramski etwas auf die Euphoriebremse: „Dittershausen ist immer für eine Überraschung gut. Die Liga ist in dieser Saison sehr ausgeglichen. An unserer Situation ist zu sehen, dass es schnell nach oben gehen kann. Wir dürfen aber auch den Blick nach unten nicht vergessen.“

Ebenfalls ansteigende Form zeigen die Dittershäuser, die nach einem schwierigen Start zuletzt mit dem 29:24-Heimsieg über die HSG Baunatal aufhorchen ließen. Mit dem zu Körle/Guxhagen gewechselten Siebert verließ eine wichtige Stammkraft die TSG. Dafür konnte sie sich mit Moritz Gerlach vom Ligakonkurrenten Rotenburg gut verstärken.

Im Rückraum zählt Tim Poppenhäger fast regelmäßig zu den besten Torschützen.“ Zu den Stärken der TSG zählen zudem die Defensive und das schnelle Spiel.

Dagegen will die SHG ihre ebenfalls starke Defensive und ihre in den letzten Spielen deutlich verbesserte Ausnutzung von Torchancen setzen. Sie muss allerdings ohne Florian Lindemann und den im letzten Spiel am Knie verletzten Jonas Kramski auskommen. Für sie werden Spieler aus der Zweiten aufrücken. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.