Landesliga: HSG Baunatal erwartet TG Wehlheiden – Duketis zurück an der Linie

Wer findet wieder in die Spur?

Mit der HSG im Derby gefordert: Baunatals Coach Sascha Kurzrock. Foto: Walger

Baunatal. Derbyzeit in der Handball-Landesliga der Männer: Am Sonntag stehen sich ab 17 Uhr in der Sporthalle Hertingshausen die HSG Baunatal und die TG Wehlheiden gegenüber. Wir blicken auf dieses Nachbarschaftsduell:

Die Ausgangslage

Beide Klubs denken ungern an das vergangene Wochenende zurück. Denn während die Baunataler bei der TSG Dittershausen 24:29 unterlagen, mussten sich die Kasseler im Topspiel gegen Hünfeld mit 31:35 beugen. Wehlheiden ist in der Tabelle Zweiter, der Gastgeber liegt auf dem sechsten Rang.

Die HSG im Blick

Die Hausherren haben seit vier Spielen nicht mehr gepunktet. Jetzt soll für das Team der Baunataler Trainer Tobias Oschmann und Sascha Kurzrock etwas Zählbares herausspringen. Oschmann erklärt: „Natürlich wollen wir endlich wieder gewinnen, doch Wehlheiden ist sehr erfahren. Die Mannschaft hat reichlich Qualität, es wird schwer.“ Die im Vorfeld hochgehandelte HSG hinkt ihren Erwartungen hinterher. Nachdem sie mit fünf Siegen hervorragend gestartet war, kam zuletzt reichlich Sand ins Getriebe. Die junge Mannschaft scheint verunsichert. Kleine Rückschläge bringen sie aus dem Konzept. Oschmann betont jedoch: „Für eine junge Mannschaft sind Schwankungen normal.“

Die TGW im Blick

Der Aufsteiger aus Wehlheiden spielt als Tabellenzweiter bisher eine hervorragende Saison – trotz der Heimniederlage zuletzt. „Da gab es nichts zu verdauen. Denn es war positiv, dass wir gegen ein Spitzenteam wie Hünfeld überhaupt so gut mitgehalten haben“, sagt Spielertrainer Dino Duketis, der nach überstandener Krankheit wieder dabei sein wird. (pfw) Foto: Hofmeister/nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.