Dittershausen zeigt bei 22:30 einige Schwächen

Eine gerechte Pleite für den TSG Dittershausen 

Tim

Fuldabrück. Auch im vierten Saisonspiel verpassten die Landesliga-Handballer der TSG Dittershausen den ersten Sieg. Der MSG Hainzell/Großenlüder unterlagen sie in eigener Halle mit 22:30 (7:13).

Weil die TSG keinen Zugriff fand und von Beginn an einem Rückstand hinterherlief, ging die Niederlage auch in dieser Höhe in Ordnung. Früh kam die spielerische und körperliche Überlegenheit des Gegners zur Geltung.

Im Angriff erarbeitete sich Dittershausen kaum zwingende Torchancen und musste sich immer wieder Notwürfe nehmen, in der Abwehr knüpfte die TSG nicht an die starke Leistung der vergangenen Spiele an.

Beim Stand von 15:27 mussten die Gastgeber ein Debakel befürchten, rissen sich dann aber noch einmal zusammen.

TSG: Herwig, Glöckner - Ja. Braun 1, Gerlach 2, Jentzsch, Ju. Braun 1, Stein, T. Poppenhäger 6, F. Poppenhäger, Ma. Reinbold 4, Berninger, Sonnenschein 4, L. Reinbold 1, Griesel 3 (red) Foto: nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.