TV Hersfeld gegen TG Rotenburg - ein Rückblick

Kai Hüter

Bad Hersfeld. Wenn heute der TV Hersfeld und die TG Rotenburg in der Handball-Landesliga aufeinandertreffen (17.30 Uhr, Großsporthalle Rotenburg), dann geht's auf dem Spielfeld immer heiß her. Wir blicken auf die Duelle der vergangenen drei Jahre zurück. Auswärtssiege gab es keine.

23. April 2016

TVH - TGR 29:25. Eine tragende Rolle fällt an diesem Derby-Abend dem Schiedsrichtergespann Hau/Kremser zu. Zwei Rote Karten gegen die Hersfelder Köpke und Kemmerzell, 13 Strafzeiten und 15 Siebenmeter verhängt das Duo, das mit seiner kleinlichen Regelauslegung alle Beteiligten einfach nur nervt. Alles in allem sehen 500 Zuschauer in der Geistalhalle einen verdienten Derbysieg der Hersfelder.

5. Dezember 2015

TGR - TVH 23:23. Ein Siebenmetertor in letzter Sekunde - erzielt von Moritz Gerlach - kostet dem TVH den Sieg in Rotenburg. Es ist am Ende ein gerechtes Remis, nachdem sich beide Mannschaften vor 400 Zuschauern einen Kampf auf Biegen und Brechen geliefert haben.

25. April 2015

TGR - TVH 27:24. Verdienter Erfolg für die TGR, der allerdings erst in der Schlussphase zustande kommt. Dabei ist Rotenburgs Tomas Pankiewicz gegenüber Kai Hüter der etwas bessere zweier starker Torhüter. Rotenburg führt 14:12 und 19:16, dann gleicht Hersfeld zum 21:21 aus. Marco Kemmerzell kassiert drei Zeitstrafen - und fehlt den Gästen in der Schlussphase an allen Ecken und Enden. Das nutzt Rotenburg aus - und jubelt ausgelassen.

6. Dezember 2014

TVH gegen TGR 27:20. Nach 50 Minuten steht die Geistalhalle Kopf. Der TVH führte mit 23:17 - die Partie ist entschieden. Schon zur Halbzeit führen die Gastgeber mit 13:8 und lassen sich nicht mehr aufhalten. Bester Werfer für Hersfeld ist Lars Matthiessen mit neun Treffern. „Lustig, lustig tralalalalaaa“, singen die Hersfelder und tanzen am Nikolaustag im Kreis.

8. Februar 2014

TGR - TVH 33:16. Was war denn da bitte los? - Teil 1. Nach einer 11:8-Pausenführung und einem ausgeglichenen Spiel schießt Rotenburg die Gäste aus der Halle. Nach 45 Minuten steht es 21:9 (!). Hersfeld ist geschlagen und lässt die Köpfe hängen.

5. Oktober 2013

TVH - TGR 26:16. Was war denn da bitte los? - Teil 2. Der TVH lässt Rotenburg nicht den Hauch einer Chance. 13:7 nach 30 Minuten, 26:16 am Ende. „Hier werden nicht viele Mannschaften Punkte holen“, sagt Rotenburgs Trainer Robert Nolte nach dem Spiel enttäuscht. TVH-Torhüter Kai Hüter wächst an diesem Abend über sich hinaus. Sven Wiegel nutzte das fehlerhafte Spiel der Gäste und trifft siebenmal.

Von Sascha Herrmann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.