Handball-Landesliga

Mit dem letzten Aufgebot: Verletzungsgeplagte SVH Kassel kassiert Niederlage

Wanfried. Mit dem letzten Aufgebot unterlag Handball-Landesligist SVH Kassel beim VfL Wanfried 25:37 (12:17).

Neben dem Langzeitverletzten Marc Holzhauer fällt jetzt auch noch Henrik Koch (Bänderriss im Knöchel) aus. Dazu fehlte in Wanfried noch Andre Körber (krank). 

So spielte Trainer Andrii Doktorovych notgedrungen selbst. Die Harleshäuser hielten in Wanfried recht lange gut mit, mussten die Gastgeber aber ziehen lassen, als wegen des kleinen Aufgebots die Kräfte schwanden. „Die Moral stimmte“, sagte Doktorovych. „Jeder hat für jeden gekämpft, aber zum Schluss hatten wir nichts mehr entgegenzusetzen“. (fri)

SVH: Frohmüller, Gertenbach; Brücker 1, Meister 1, Heyne 6, Günter 3, Schuldes, Doktorovych 6, Stampe Möller 5, Gönül. Vaupel 3/2

Rubriklistenbild: © Symbolbild/picture alliance /dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.