TG Rotenburg muss gegen HSG Baunatal die Segel streichen

Leere Gesichter bei den Rotenburger Spielern: Die 20:29 Heimpleite hat Spuren hinterlassen. Torwart Tomas Pankiewicz, Tomislav Balic und Christian Eimer (von links) verlassen niedergechlagen das Spielfeld. Foto: Walger

Rotenburg. Die Landesliga-Handballer der TG Rotenburg haben für ihre Schwächen im Abschluss teuer bezahlt. Sie unterlagen einem Gegner, mit dem sie sich auf Augenhöhe wähnten, mit neun Toren Differenz.

Das Punktekonto auf 3:3 ausgleichen - das war das Ziel der Landesliga-Handballer der TG Rotenburg im Heimspiel gegen die HSG Baunatal. Sie haben es weit verfehlt. Am Ende unterlag das Team des TGR-Trainerduos Robert Nolte/Uwe Mäusgeier mit 20:29 (7:14).

„Die erste Halbzeit war eine Katastrophe“, sagte Phillip Debus, der nie aufsteckte, rackerte und vier Tore erzielte - womit er erfolgreichster Rotenburger Schütze war. Der Start ging völlig daneben. Die TGR geriet mit 0:4 in Rückstand, beim 2:8 nach gut einer Viertelstunde war die Baunataler Führung gar auf 2:8 angewachsen.

An der Abwehr lag es nicht. Sie hielt den Gegner bis zur 25. Minute bei acht Treffern. Der Grund für dieses ernüchternde Resultat war vielmehr in der Offensive zu suchen. Die Rotenburger schwächelten vor dem gegnerischen Kasten. „Die Mannschaft war gut eingestellt, sie hat die Vorgaben auch umgesetzt, aber sie hat ihre Torchancen nicht genutzt , stellte Uwe Mäusgeier fest. Immer wieder scheiterten die TGR-Schützen an Baunatals Keeper Max Henkel und ihren eigenen Nerven.

Der Rotenburger Sascha Kurzrock, der die Baunataler gemeinsam mit Spielertrainer Tobias Oschmann coacht, freute sich: „Das war mit Abstand unsere beste Saisonleistung. Wir hatten uns gut eingestellt auf die Rotenburger. Wenn bei ihnen Marcus Einhorn fehlt, läuft ihre erste Welle auch viel gedrosselter.“

TG Rotenburg: Pankiewicz, Schmidt - Eimer (1), Denk (2), Köhler 1), Debus 4, T. Balic 1, Golkowski (3) B. Balic (3), Ebenhoch (3), D. Holl, Hartung

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie am Dienstag in der gedruckten Rotenburg-Bebraer Ausgabe. (twa)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.