Handball-Landesliga: Hofgeismar/Grebenstein will Aufwärtstrend in Korbach fortsetzen

Saisondebüt für Hofmann

Hofgeismar. Mit dem Spiel des TSV 1850/09 Korbach gegen die SHG Hofgeismar/Grebenstein am Samstag (18.30 Uhr) in der Kreissporthalle in Korbach kommt es zum Duell zweier Mannschaften, die am vergangenen Spieltag der Handball-Landesliga mit Siegen reichlich Selbstvertrauen sammelten.

Die SHG konnte in einem starken Schlussspurt den hoch gehandelten Aufsteiger Wanfried mit 28:25 niederkämpfen. Mit einer nun ausgeglichenen Bilanz von drei Siegen und drei Niederlagen hat sich die Ausgangslage der SHG deutlich gebessert. Nun soll der Aufwärtstrend auch in Korbach fortgesetzt werden.

Die Korbacher sorgten aber in der Vorwoche mit dem 33:28-Sieg beim Spitzenreiter HSG Baunatal für den Paukenschlag des Spieltags. Bis dahin hatten die Waldecker die Abgänge der Leistungsträger Mark Potthoff, Vince Schmidt und Florian Ochmann sowie den verletzungsbedingten Ausfall von Rechtsaußen Benjamin Buchloh nicht kompensieren können und nur einen Punkt aus fünf Spielen holen können. Anfällig zeigte sich besonders die Defensive, die genauso viele Gegentore aufweist wie das Schlusslicht SVH Kassel.

„Die Umstellung des neuen Trainers Iljo Duketis auf eine deutlich offensivere Deckung hat wohl bei Korbach noch nicht reibungslos funktioniert“, spricht SHG-Betreuer Andreas Kramski die Schwachstelle beim TSV an. Die Korbacher sieht er als eine junge, im Umbruch befindliche Mannschaft mit Potenzial. Zentrale Spieler beim TSV sind Spielmacher Sebastian Wrzosek und Rückraumspieler Dave Alscher.

Die SHG kann in diesem wichtigen Spiel bis auf den weiter kranken Rückraumspieler Florian Lindemann auf ihren vollen Kader zurückgreifen. So wird der am Kreis und im Rückraum einsetzbare Jan Erik Kleinschmidt wieder in die Mannschaft zurückkehren.

Außerdem kann SHG-Trainer Stefan Böttcher erstmals den vom Ligakonkurrenten zurückgekehrten Tobias Hofmann einsetzen. „Tobias fehlt zwar noch die Spielpraxis. Er ist auf Rechtsaußen eine Alternative zu Simon Adam und kann uns mit seinem Kampfgeist vor allem in der Deckung helfen“, sieht Kramski Hofmann vor allem für die Defensive als Verstärkung.

Von den Rängen kann die SHG schon einmal auf Unterstützung setzen, denn der eingesetzte Fanbus ist bereits voll. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.