Wehlheiden dreht nach der Pause auf

ESCHWEGE. Nach der Halbzeit drehten die Handballer der TG Wehlheiden das Spiel und gewannen beim Eschweger TSV 33:30 (14:17). Damit sitzt der Landesliga-Aufsteiger dem Tabellenführer Hünfelder SV weiter im Nacken.

Die TGW startete schwach in die Partie und konnte die taktische Marschroute in der ersten Hälfte nicht umsetzen. Nach der Halbzeit stellte der an diesem Tag überragende Spielertrainer Dino Duketis den Angriff um. Es entwickelte sich in der Folge ein offener Schlagabtausch mit dem glücklicheren Ende für die TGW. Der Neuling feierte damit den siebten Sieg und trifft am kommenden Wochenende auf Spitzenreiter Hünfeld.

TG Welheiden: Diederich, Schengel, Lilienthal - Wolk 7/3, Deis 1, Mock, Konze 4, Winterhoff 2, Lausch, Duketis 13/1, Reinbold, Bachmann 2, Volland (4). (rwx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.