21:19 - Erster Sieg für Aufsteiger FSG

+
Anna-Lena Schmalz 

KASSEL. Der Knoten bei der FSG Harleshausen/Ahnatal in der Handball-Landesliga der Frauen scheint geplatzt.

Mit 21:19 (11:10) schlug die Mannschaft von Trainer Bernd Giese die Reserve von Germania Fritzlar und landete damit den ersten Saisonsieg.

„Mir fällt ein Stein vom Herzen“, bekannte Giese nach dem Schlusspfiff. „Ein Kompliment an die gesamte Mannschaft, die sich zum Sieg gekämpft und gespielt hat.“ Der FSG-Coach musste im Vorfeld sein Team gehörig umkrempeln, da durch Verletzungen und Krankheit einige Positionen nicht besetzt waren. „Doch alle Umstellungen haben gepasst“, freute sich Giese.

Die FSG lag ab der 32. Minute ständig knapp in Rückstand. Sie mobilisierte aber in der Schlussphase noch einmal alle Kräfte, glich aus (58.) und ging ihrerseits in Führung (59.). (fri) Foto: Fritschler

FSG: Brückmann; Schmalz 7, Helmer 3, Krümler, Gönül, Künzli 4/4, Haas 1, Bürmann 1, Schwarz, Richter 1, Vollmar 4

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.